Rhader Frauen wollen jetzt auch im Duell mit BSV Brochterbeck ihren positiven Trend fortsetzen

Nur noch 3 Ligaspiele sind in der Frauen-Landesliga III für unsere Mannschaft um Trainer Dirk Bessler zu absolvieren. Nach dem verdienten Heimerfolg im Nachholspiel am Mittwoch Abend gegen Union Wessum (4:1) haben sich die Rhaderinnen wieder auf Rang zwei der Frauen-Landesliga III-Tabelle zurück gekämpft. Am Sonntag geht die Reise zum letzten Auswärtsspiel dieser Meisterschaftsrunde zum BSV Brochterbeck, am Rande des Teutoburger Waldes. Die Gastgeberinnen hatten sich, für viele Fussballkenner doch ein wenig überraschend, eine lange Zeit in der Nähe der Abstiegszone befunden, aber in den letzten Wochen mit ansteigender Form und guten Ergebnissen bis auf Rang 8 der Tabelle ins gesicherte Mittelfeld vorgekämpft. Für unsere Mannschaft waren die Begegnungen gegen den BSV Brochterbeck in den letzten 3 Spielzeiten immer mit Negativ-Erlebnissen verbunden. Das wird und muss unsere Mannschaft am Sonntag ändern, wenn das noch zu erreichende Ziel „Vizemeisterschaft“ weiterhin erfolgreich angegangen werden soll. Zuletzt zeigte sich unsere Mannschaft in guter Verfassung und nimmt man den Schwung aus den letzten Begegnungen auch nach Brochterbeck mit, wäre der Zeitpunkt gekommen, die Durststrecke gegen den BSV Brochterbeck zu beenden.

Anstoß der Begegnung in Brochterbeck ist am Sonntag, 15.00 Uhr.

Geleitet wird diese Frauen-Landesligapartie von Schiedsrichter Matthias Rehbock.