Bessler-Team siegt verdient im Verfolgerduell bei der SG Coesfeld

Mit einem verdienten 1:2 Auswärtssieg konnte sich unsere Frauenmannschaft im Verfolgerduell bei der SG Coesfeld durchsetzen. Von Beginn an zeigten die Rhader Frauen eine hochkonzentrierte Leistung und hatten die Partie im ersten Spielabschnitt voll im Griff. Starkes Zweikampfverhalten, hohe Laufbereitschaft und gutes Kombinations- und Pass-Spiel waren dafür verantwortlich, dass die Gastgeberinnen dem Ball und Rhader Spielerinnen überwiegend nur hinterherlaufen konnten. So war es auch nicht verwunderlich, dass Demi Ehler nach 25 Minuten auf hervorragender Vorarbeit von Vanessa Emming das verdiente 0:1 für die Rhader Farben erzielen konnte. Nach 38 Spielminuten markierte Heike Gossling mit einer schönen Einzelleistung das zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 0:2. Mit diesem Spielstand ging es zum Pausentee. Nach dem Wechsel kam Coesfeld entschlossener aus der Kabine und konnte bereits in der 48. Minute nach einem Stellungsfehler in der Rhader Defensive den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Coesfeld wurde jetzt stärker und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Rhaderinnen immer wieder mit schnell vorgetragenem Angriffsspiel für „brennende Luft“ in der Coesfelder Hälfte sorgten. Dabei wurden die Angriffe allerdings entweder nicht erfolgreich zu Ende gespielt oder ausgezeichnete Tormöglichkeiten per Kopfball wurden fahrlässig vergeben. So blieb Coesfeld bis zum Ende im Spiel, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen. Als nach 90+4 gespielten Minuten der Schlusspfiff des gut leitenden Unparteiischen erfolgte, stand ein verdienter 1:2 Auswärtserfolg der Rhader Frauen fest. Es war der 6. Rückrundensieg im 7. Spiel. Am kommenden Dienstag, 1. Mai steht dann für das Team von Dirk Bessler die Nachholpartie bei der DJK Arminia Ibbenbüren II an. Dann könnten die Rhaderinnen mit einem Erfolg Platz 2 in der Frauen-Landesligatabelle übernehmen.