Rhader B-Juniorinnen machen großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Das war ein ganz wichtiger Erfolg der Mannschaft von Trainer Mike Lerche. Im „6 Punktespiel“ gegen die Warendorfer SU konnten sich am Ende die Rhaderinnen mit 4:1 (1:1) durchsetzen und sich die Punkte 14 – 16 sichern. Gut waren die SSV Kickerinnen in die Partie gestartet. Bereits in der zweiten Minute stocherte Maike Sicking den Ball zur frühen Rhader Führung in die Maschen des Warendorfer Gehäuses. Allerdings stellten die Gäste das Ergebnis bereits nach 13 Minuten auf Gleichstand, als ein schnell vorgetragener Konter zum Erfolg führte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Warendorf sogar die Möglichkeit mit 2:1 in Führung zu gehen, der Ball ging aber am Tor vorbei. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. Nach dem Wechsel bestimmten die Rhaderinnen zunächst das Spiel ohne jedoch erfolgreich zu sein. Es dauerte bis zur 55. Minute, als eine scharfe Hereingabe von Maike Sicking mit Hilfe von Celine Jäschke und ihrer Gegenspielerin zur erneuten Rhader Führung ins Warendorfer Netz landete. Nur 6 Minuten später nutzte die stark aufspielende Maike Sicking ein Alleingang Richtung Warendorfer Tor um im zweiten Versuch das 3:1 für die Rhaderinnen zu erzielen. Jetzt merkte man den tapfer sich wehrenden Warendorferinnen an, dass sie die Köpfe mehr und mehr hängen ließen. Nach gut 70 Minuten wurde Helen Sagolla im Strafraum der Gäste elfmeterreif umgestossen. Der fällige Strafstoß konnte leider nicht verwandelt werden. Jedoch sorgte die kurz zuvor eingewechselte Luisa Koch mit ihrem Treffer in der 80. Minute für den 4:1 Endstand. Da gleichzeitig Bayer04 Leverkusen U16 ihre Heimbegegnung gegen Alemannia Aachen mit 1:2 abgeben musste, konnten sich unsere Rhaderinnen weiter Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz wurde auf 6 Punkte ausgebaut.