Rhader B-Juniorinnen in Herford unter Wert geschlagen

Trotz der am Ende klaren Niederlage war Trainer Mike Lerche mit der Vorstellung seiner Mannschaft doch zufrieden. Hätten die Rhaderinnen nur ihre Chancen in Herford besser genutzt, es wäre durchaus ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen. Die Gastgeber nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt und so stand am Ende ein Ergebnis von 5:1 für Herford, was die Leistung der Rhader Mädels nicht gerecht wird. Herford ging durch Treffer in der 16. und 23. Minute bis zum Pausenpfiff mit 2:0 in Front. Nach dem Wechsel verkürzte Maike Sicking nach 45 Minuten für den SSV auf 2:1 und drückte  jetzt vehement auf den Ausgleich. Herford hatte allerdings mit dem 3:1 in der 49. Minute schnell wieder den alten Abstand hergestellt und damit auch den Rhaderinnen den „Zahn“ gezogen. So fielen  die Tore in der 61. und 63. Minute zum 4:1 und 5:1 Endstand.