Bessler/Pass-Team wollen Siegesserie auch in Marl fortsetzen

Nach dem optimalen Saisonstart in die Meisterschaftssaison 2017/18 der Frauen-Landesliga III  mit 3 Siegen aus 3 Spielen wollen unsere  Rhader Frauen ihre Siegesserie jetzt weiter ausbauen. Dazu besteht am Sonntag die Gelegenheit, wenn die Rhaderinnen im „Derby“ bei FC Marl antreten müssen.  Die Mannschaft von Trainer Dirk Wagener hat aus den bisherigen 3 Spielen 1 Punkt sammeln können. Dem Torverhältnis nach zu entnehmen scheint die Offensive ganz gut zu funktionieren, jedoch bei der Anzahl der Gegentore nach 3 Spielen ist zu vermuten, dass der Defensivbereich doch sehr anfällig ist. Im wesentlichen liegt das auch darin begründet, dass beim FC Marl erfahrene Spielerinnen zum Saisonende ihren Abschied bekannt gegeben haben und die Mannschaft durch junge, Landesliga unerfahrene Spielerinnen ergänzt worden ist. Beim FC Marl ist man sich bewusst, dass es in dieser Saison ausschließlich um den Erhalt der Spielklasse gehen wird. Unsere Mannschaft hat mit 3 Erfolgen in Serie einen optimalen Ligastart hingelegt und rangiert im Moment aufgrund der geringeren Anzahl der geschossenen Tore auf Rang 2 der Tabelle. Auch wenn jede Woche insbesondere die erfahrenen Spielerinnen urlaubs-, krankheits- und verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen, so liefert die Junge Truppe doch sehenswerte Leistungen ab. Am vergangenen Wochenende, im Heimspiel gegen den BSV Heeren, tat sich das Rhader Team eine Halbzeit lang gegen einen tief stehenden Gegner ziemlich schwer; behielt jedoch die Geduld und konnte am Ende einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Das zeigt, dass auch bei den jüngeren Spielerinnen ein Reifeprozess eingesetzt hat, um auch solche „Geduldsspiele“ für sich zu entscheiden. Sonntag wird Rhades Trainerduo Bessler/Pass wieder eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung stehen, um auch die Hürde „FC Marl“ erfolgreich zu meistern. Unterschätzen sollte man den Gastgeber vom FC Marl keinesfalls. Die Marler Frauen sind sich bewusst, dass jeder Punkt dazu beiträgt dem Ziel „Klassenerhalt“ ein Stück näher zu kommen. Daher muss man sich auf einen sehr kampfstarken Gegner einstellen.

 

Anstoß der Begegnung beim FC Marl ist am Sonntag, 15.00 Uhr.

Als Schiedsrichter wurde der Unparteiische Dieter Kroll für diese Begegnung nominiert.