Klassenerhalt in der Kreisliga A für Rhader U19 gesichert

U 19 schafft Klassenerhalt

Jetzt ist es ganz sicher, die U 19 des SSV Rhade wird auch im kommenden Jahr, dann zwar als JSG, in der Kreisliga A starten.

Der Grund war nicht nur der heutige Sieg in Dorsten-Hardt und somit die Chance im letzten Spiel gegen Disteln den Klassenerhalt aus eigener Kraft noch zu sichern, sondern die Tatsache, dass kein Bezirksligateam aus dem Kreis RE absteigt.

 

Zwar holte man gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht SV Dorsten- Hardt mit 9:0, die notwendigen Punkte, aber das Ergebnis täuscht stellenweise über den wahren Spielverlauf hinweg, wo sich die Rhader Elf gegen nur 10 tapfer wehrende Gastgeber fast die gesamte erste Hälfte schwer tat.

Zu Beginn der Partie konnte sich Niklas Berndt dreimal über die Außenbahn durchsetzen, doch seine Rückpässe in den Rückraum fanden keinen Abnehmer, da der SSV völlig unorganisiert wirkte.

Mit zunehmender Spielzeit konnten die Gastgeber das Spiel mehr in die Rhader Hälfte verlagern.

Lukas Kleeberg musste bei einer 1 gegen 1 Situation sein ganzes Können vorweisen um den Rückstand zu verhindern.

Bei einer ähnlichen Aktion nur kurze Zeit später hatte er Glück als der Ball  an den Pfosten knallte.

So verging die erste halbe Stunde in der das eine Team nicht besser konnte und das andere nicht besser wollte.

Erst als Marco „J.J“ Frerick mit seinem ersten Saisontor nach einem Zuspiel von Ernie den 1:0 Treffer erzielte (32), schien der Knoten zu platzen.

Bei Jannik Budde´s Volley reagierte der Torwart noch glänzend, doch nach dem Cede Junkereit, Fabse Niermann das 0:2 mustergültig auflegte (45), schien die Partie bereits zur Pause entschieden zu sein, zumal Hardt nach einer Verletzung nur noch zu Neunt auf dem Feld stand.

In Hälfte zwei ging dann der Torreigen weiter. Jannik auf Zuspiel von Ernie zum 3:0 (49), Marco Pleger(53, Fabse), Fabse nach Marcos Vorlage (57) und ein zugegeben schönes Eigentor nach einer Ecke von Marco zum 6:0 (62) machten das halbe Duzend voll.

Als Fabse in der 64. Minute den siebten Treffer erzielte, einigte man sich auf ein vorzeitiges Ende der Partie in der 70. Minute.

Doch vorher sollte Ernie auf Vorlage von Fynn Venhoff (66) und Tobi Fleer mit seinem ersten Saisontor, nach Marcos dritter Torvorlage den 9:0 Endstand erzielen.

Nach den Ergebnissen geht es zwar im letzten Spiel der Saison gegen Vestia Disteln nur noch um die Chance den drittletzten Tabellenplatz zu verlassen und dem scheidenden Trainer doch noch ein angenehmen Abschied zu bereiten..

Schreibe einen Kommentar