41. Rhader Pfingstturnier

FC Koppinnacken gewinnt 41. Rhader Pfingstturnier

 

Durch eine ungewohnte Regenunterbrechung mussten die zahlreichen Besucher des 41. Rhader Pfingstfußballturniers deutlich länger als geplant warten, bis

gegen 19:45 Uhr mit der Rhader Hobbymannschaft FC Koppinnacken der Gesamtsieger feststand.

In einem hochklassigen Endspiel gewannen sie verdient mit 1 : 0 .

Bis dahin war es für die Teams ein langer Weg, der über 7 Gruppenspiele und ein Halbfinale ins Endspiel führte.

Die Halbfinale zwischen FC Koppinnacken und FC Mongo sowie Turbine Bolzplatz und Lokomotive Grobmotorik

wurden erst im Neunmeterschießen mit 6:5 bzw. 3:2 entschieden.

Von den unterlegenen Teams sicherte sich der FC Mongo mit einem 4:3 vom Neunmeterpunkt den 3. Platz.

 

Erfolgreich verlief das Turnier auch für die Dauergäste vom NSV Noorden aus den Niederlanden, die in der Endabrechnung

auf dem ausgezeichneten 5. Platz zu finden waren.

In allen 60 Spielen sahen die Zuschauer gute und sportlich faire Leistungen, was auch auf gute Schiedsrichterleistungen zurückzuführen war.

Bemerkenswert ist es, dass bei vorgemeldeten 16 Mannschaften alle Teams pünktlich zur vorgesehenen Anstoßzeit

angetreten sind. Auffällig war auch, dass in einige Teams weibliche Mitspielerinnen mitwirkten und diese ihren Mannschaftskameraden

in nichts nachstanden.

Den ganzen Tag über reichlich zu tun hatten die Helfer an den Verpflegungsständen und die Turnierleitung. Alle Beteiligten erledigten aber ihre

Aufgaben gewohnt souverän, sodass schon jetzt ein Großteil der Mannschaften ein erneutes Antreten für das nächsten Pfingstturnier ankündigten.

 

Schreibe einen Kommentar