Die Rote Laterne kommt immer näher

U 19 gerät immer tiefer in Abstiegsgefahr, A2 mit Heimdebakel
Kein gutes Wochenende hatten die A-Juniorenteams des SSV. Mit einer 1:3
Niederlage kehrte die U 19 beim Tabellenvorletzten Viktoria Heiden zurück,
die A2 hatte beim 0:6 gegen die Erstvertretung von RW Deuten keine Chance.
Völlig von der Rolle präsentiert sich aktuell die U 19 und verlor auch völlig zu
Recht mit 1:3.
Nach 18 Minuten geriet man nach desolaten Abwehrverhalten in Rückstand.
Heiden präsentierte sich als Einheit und kaufte den teilweise pomadig
auftretenden Rhadern den Schneid ab. Zwangsläufig viel in der 29. Minute
der zweite Treffer für den Gastgeber, da die Defensivleistung des SSV eher
wie ein Begleitschutz für Heidens Offensive wirkte.
Spätestens als in der 55.Minute unter reichlich Mithilfe der Verteidigung das
3:0 fiel, sollte das Spiel zugunsten der Viktoria entschieden sein. Ohne große
Anzeichen das Spiel noch mal eine Wendung zu geben, plätscherte die Partie
dem Ende entgegen, als Fabi Niermann der Anschlusstreffer gelang (81.Doch
nur zwei Minuten später hatte Fabse die Möglichkeit im 1 vs. 1, als er alleine
auf’s Tor zulief und sich zu weit nach außen hat abdrängen lassen und nur
das Außennetz traf. Auch Ernie reihte sich mit zwei kläglich vergebenen
Chancen in die Rhader Sturmharmlosigkeit ein.
Da man in den nächsten Spielen auf die Top 3 der Liga trifft, kann einem bei
dieser Einstellung und auftreten nur Angst und Bange werden.
Nicht viel besser erging es der A2 , die gegen Deuten nicht den Hauch einer Chance
hatte und auch in der
In der Höhe verdiente 0:6 (0:2) Heimschlappe einstecken musste.

Schreibe einen Kommentar